LogoControl-Webserver auf Standardports (80 bzw. 443)

Willkommen Foren LogoControl LogoControl-Webserver auf Standardports (80 bzw. 443)

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #2064
    michél
    Gast

    Hallo Tobias

    Das Frickelzeugs, das du hier zur Verfügung stellst ist wirklich erste Sahne!!
    Mit deiner Hilfe kann ich meine Idee (Handy <=> AP <=> Raspberry <=> LogoControl <=> LOGO!) ohne grosse Schwierigkeiten umsetzen, tolle Arbeit von dir!

    Im Moment habe ich eine Kleinigkeit, bei der ich nicht weiss woran’s liegt.

    Bei mir ist es nicht möglich den LogoControl-Webserver auf den Standard-http/https-ports 80 bzw. 443 laufen zu lassen. Die Einstellung habe ich in der config.xml vorgenommen. Ein anderer Webserver (apache…) ist nicht installiert. Mit einem Portscan ist bis auf SSH(22) alles zu, sobald ich den Port auf 80 ändere (auch der https-Port, obwohl ich diesen auf 8080 belasse).
    Ist dies so beabsichtigt?

    Danke und schöne Grüsse
    Michél

    #2065
    admin
    Verwalter

    Hi,

    unter Linux darf nur der Benutzer „root“ die Ports kleiner 1024 nutzen. Da der LogoControl Prozess aber im normalen Kontext vom Benutzer „pi“ arbeitet, kann er keinen Server auf Port 80 starten. Dass in deinem Fall LogoControl noch nicht mal mehr den HTTPS Dienst auf 8080 startet wenn du nur den HTTP Port auf 80 konfigurierst, liegt vermutlich daran, dass er erst den HTTP-Port versucht zu öffnen, dies aber vom Betriebssystem nicht erlaubt bekommt und mit einem Fehler abbricht. Vielleicht steht dazu ja was im Log unter /tmp/LogoControl.log

    Lösung ist entweder LogoControl mit Root-Rechten zu starten oder du richtest dir einfach auf dem Pi eine Portweiterleitung von 80 auf 8088 ein. Für letzteres fügst du in deine /etc/rc.local folgendes ein:

    #redirect port 80 to 8088
    iptables -t nat -A PREROUTING -p tcp --dport 80 -j REDIRECT --to-port 8088
    iptables -t nat -I OUTPUT -p tcp -d 127.0.0.1 --dport 80 -j REDIRECT --to-ports 8088
    

    Wenn du auch 443 auf 8080 umbiegen willst, das ganze dann nochmal analog.

    • Diese Antwort wurde vor vor 4 Jahre, 11 Monaten von admin bearbeitet.
    #2091
    michél
    Gast

    Guten Morgen

    Danke für deine auf Anhieb funktionierende Hilfe!
    Ich bin nicht der Erste, der das sagt, und garantiert auch nicht der Letzte, aber „Das ist wirklich TOP, was du da machst!!“

    Ich wünsche dir einen guten Start und einen schönen Tag
    Michél

    Für die Akten, hier noch die dazugehörigen Einträge in den Log-Files:

    LogoControl.log
    19.06.2015 07:22:59: Fehler bein Starten des Webservice: Access denied.
    System.Net.Sockets.SocketException: Access denied
    at System.Net.Sockets.Socket.Bind (System.Net.EndPoint local_end) [0x00000] in <filename unknown>:0
    at System.Net.EndPointListener..ctor (System.Net.IPAddress addr, Int32 port, Boolean secure) [0x00000] in <filename unknown>:0
    at System.Net.EndPointManager.GetEPListener (System.String host, Int32 port, System.Net.HttpListener listener, Boolean secure) [0x00000] in <filename unknown>:0
    at System.Net.EndPointManager.AddPrefixInternal (System.String p, System.Net.HttpListener listener) [0x00000] in <filename unknown>:0
    at System.Net.EndPointManager.AddListener (System.Net.HttpListener listener) [0x00000] in <filename unknown>:0
    (no inner exception)

    nohup.out
    2015-06-19 07:42:59 Service crashed with exit code 255. Restarting…
    Fehler bein Starten des Webservice: Access denied

    Für weitere Details prüfen Sie bitte das Logofile unter /tmp/LogoControl.log

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.